Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Arzt, Kranker und Krankheit bei Ambrosius von Mailand (334-397)

Gerhard Müller
Sudhoffs Archiv
Bd. 51, H. 3 (1967), pp. 193-216
Published by: Franz Steiner Verlag
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/20775599
Page Count: 24
  • Read Online (Free)
  • Download ($32.00)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Arzt, Kranker und Krankheit bei Ambrosius von Mailand (334-397)
Preview not available

Abstract

Aus den Werken des Mailänder Bischofs Ambrosius (343-397) lassen sich zwei für den Medizinhistoriker reizvolle Themenbereiche herausarbeiten. Der erste ist die Beschäftigung des Kirchenvaters mit naturkundlichen und praktisch-medizinischen Fragen. Ihre Beantwortung weist Ambrosius als einen Mann von großer Bildung aus, der die einem Laien erreichbaren medizinischen Kenntnisse seiner Zeit beherrscht hat. Sein Verdienst ist, zusammen mit anderen Kirchenvätern, die Bewahrung und Weitergabe antiken medizinischen Wissens. Das zweite Thema ist die Formung des Arztbildes an Christus, dem Arzt des Leibes und der Seele, und die Neufassung der ärztlichen Ethik, die von der christlichen caritas geprägt wurde. Die metaphysischen Ursachen der Krankheit und ihr Bezug zu Gott wurden von Ambrosius erarbeitet; eine Heilung schien ihm nur in der Bindung des Patienten zu Gott möglich. Der Träger und Vollstrecker des göttlichen Willens ist dann der Arzt.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
[193]
    [193]
  • Thumbnail: Page 
194
    194
  • Thumbnail: Page 
195
    195
  • Thumbnail: Page 
196
    196
  • Thumbnail: Page 
197
    197
  • Thumbnail: Page 
198
    198
  • Thumbnail: Page 
199
    199
  • Thumbnail: Page 
200
    200
  • Thumbnail: Page 
201
    201
  • Thumbnail: Page 
202
    202
  • Thumbnail: Page 
203
    203
  • Thumbnail: Page 
204
    204
  • Thumbnail: Page 
205
    205
  • Thumbnail: Page 
206
    206
  • Thumbnail: Page 
207
    207
  • Thumbnail: Page 
208
    208
  • Thumbnail: Page 
209
    209
  • Thumbnail: Page 
210
    210
  • Thumbnail: Page 
211
    211
  • Thumbnail: Page 
212
    212
  • Thumbnail: Page 
213
    213
  • Thumbnail: Page 
214
    214
  • Thumbnail: Page 
215
    215
  • Thumbnail: Page 
216
    216