Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Das Verhältnis zwischen den Unidroit-Grundsätzen und den allgemeinen Grundsätzen internationaler Einheitsprivatrechtskonventionen: Zugleich ein Beitrag zur Lückenfüllung durch staatliche Gerichte

Franco Ferrari
JuristenZeitung
53. Jahrg., Nr. 1 (9. Januar 1998), pp. 9-17
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/20824248
Page Count: 9
  • Read Online (Free)
  • Download ($24.00)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Das Verhältnis zwischen den Unidroit-Grundsätzen und den allgemeinen Grundsätzen internationaler Einheitsprivatrechtskonventionen: Zugleich ein Beitrag zur Lückenfüllung durch staatliche Gerichte
Preview not available

Abstract

Der Beitrag beleuchtet das Verhältnis zwischen den Unidroit-Grundsätzen auf der einen und den allgemeinen Grundsätzen internationaler Privatrechtskonventionen auf der anderen Seite und vergleicht insbesondere die jeweilige Rolle bei der Schließung von Lücken miteinander.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
9
    9
  • Thumbnail: Page 
10
    10
  • Thumbnail: Page 
11
    11
  • Thumbnail: Page 
12
    12
  • Thumbnail: Page 
13
    13
  • Thumbnail: Page 
14
    14
  • Thumbnail: Page 
15
    15
  • Thumbnail: Page 
16
    16
  • Thumbnail: Page 
17
    17