Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Unterschiedliche Leistungen der Justizminister

Ulrich Vultejus
Zeitschrift für Rechtspolitik
31. Jahrg., H. 5 (Mai 1998), p. 164
Published by: Verlag C.H.Beck
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/23424883
Page Count: 1
  • Read Online (Free)
  • Download ($16.00)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Preview not available
Preview not available

Abstract

Die Haushaltslage ist in allen Bundesländern angespannt, in einzelnen sehr ausgeprägt, in anderen weniger. Dies führt zu der Frage, ob die eine Landesregierung besser, die andere schlechter zu wirtschaften versteht. Diese Frage muß auch an die Landesjustizminister gerichtet werden. Bisher war die Antwort dieser Justizminister nur der Versuch, die prozessualen Rechte der Bürgerinnen und Bürger zu verkürzen. Der mit dieser Zielrichtung auf den Bundesgesetzgeber ausgeübte Druck bekommt ein anderes Gesicht, wenn sich herausstellt, daß Haushaltsschwierigkeiten auch auf der unterschiedlichen Tüchtigkeit der Landesjustizminister beruhen.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
164
    164