Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Der Selbstfindungsprozess des Controlling: einige Randbemerkungen aus der Marketing-Perspektive

Christian Homburg
Die Unternehmung
Vol. 55, No. 6 (2001), pp. 425-430
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/24185680
Page Count: 6
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Preview not available
Preview not available

Abstract

Der kurze Diskussionsbeitrag beleuchtet den «Selbstfindungsprozess» des Controlling im wissenschaftlichen Bereich und in der Unternehmenspraxis. Vor dem Hintergrund einer ähnlichen Positionierungsdiskussion im Marketing in den siebziger und achtziger Jahren wird die Empfehlung herausgearbeitet, sich weniger mit sich selbst als mit den Problemen der Praxis zu beschäftigen. Normativ orientierte und empirisch fundierte Forschung, wie Controller (als Personen) und Controllingbereiche die ihnen zugedachten Aufgaben besser erfüllen können, erscheint dringend erforderlich.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
425
    425
  • Thumbnail: Page 
426
    426
  • Thumbnail: Page 
427
    427
  • Thumbnail: Page 
428
    428
  • Thumbnail: Page 
429
    429
  • Thumbnail: Page 
430
    430