Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Probleme der Föderalismusreform II

Günter Dannemann
Verwaltung und Management
Vol. 13, No. 4 (Juli/August 2007), pp. 176-184
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/24235748
Page Count: 9
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Preview not available
Preview not available

Abstract

Nach Inkrafttreten der Föderalismusreform I, der Entflechtung der Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern, haben Bundestag und Bundesrat am 15. Dezember 2006 die Einsetzung einer Kommission zur Modernisierung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen (Föderalismusreform II) beschlossen. Die Kommission konstituierte sich am 8. März 2007. Der folgende Beitrag erläutert die aus Sicht des Verfassers dringendsten Probleme, für die die Kommission adäquate Lösungen finden sollte. Ob allerdings bei der komplexen Gemengelage zwischen Bund und Ländergesamtheit, armen und reichen, großen und kleinen Ländern, Flächenländern und Stadtstaaten bis Ende 2008 überhaupt eine Einigung erreicht werden kann, mag jeder Leser für sich abschätzen.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
176
    176
  • Thumbnail: Page 
177
    177
  • Thumbnail: Page 
178
    178
  • Thumbnail: Page 
179
    179
  • Thumbnail: Page 
180
    180
  • Thumbnail: Page 
181
    181
  • Thumbnail: Page 
182
    182
  • Thumbnail: Page 
183
    183
  • Thumbnail: Page 
184
    184