Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Die Frau im Arbeitsrecht

Erich Hanel
Personal
Vol. 31, No. 3 (15. April 1979), pp. 115-117
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/24379249
Page Count: 3
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Die Frau im Arbeitsrecht
Preview not available

Abstract

In der Bundesrepublik Deutschland sind rund 10 Millionen Frauen berufstätig, das ist etwa ein Drittel der weiblichen Bevölkerung. Die Erwerbsarbeit gehört damit heute zur Lebensform der Frau. Die arbeitende Frau genießt mit Rücksicht auf ihre soziale Stellung, auf ihren speziellen Pflichtenkreis und auf ihre körperliche Konstitution einen besonderen Schutz, der in verschiedenen Gesetzen geregelt ist. Wirtschaftsjurist Dr. Erich Hanel zeigt, wie dieser spezielle Schutz im einzelnen aussieht.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
115
    115
  • Thumbnail: Page 
116
    116
  • Thumbnail: Page 
117
    117