Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Kooperatives Lernen im Betrieb: Über den Einsatz der Lernpartnerschaft in der Management-Bildung

Rolf Th. Stiefel
Personal
Vol. 32, No. 4 (1. Juni 1980), pp. 130-134
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/24379865
Page Count: 5
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Kooperatives Lernen im Betrieb: Über den Einsatz der Lernpartnerschaft in der Management-Bildung
Preview not available

Abstract

Unter lernpartnerschaftlichem Lernen in der Management-Bildung werden alle Lernorganisationsformen zusammengefaßt, bei denen durch bewußte Anwendung einer Zweier-Beziehung im Lernprozeß Lernerfolge bei den Teilnehmern angestrebt werden. Die Lernpartnerschaft gehört zum System der humanistischen Management-Andragogik, die anstelle des weithin noch üblichen kompetitiven Lernens — der einzelne Teilnehmer wird als Einzelkämpfer gesehen — in der Wirtschaft ein kooperatives Lernen setzen will. Dr. Rolf Stiefel, Berater für Management-Andragogik und Organisationsentwicklung, zeigt im folgenden auf, welche Ziele durch die Lernpartnerschaft erreicht werden können und geht auf spezielle Fragen zum Einsatz der Lernpartnerschaft in der Management-Bildung ein.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
130
    130
  • Thumbnail: Page 
131
    131
  • Thumbnail: Page 
132
    132
  • Thumbnail: Page 
133
    133
  • Thumbnail: Page 
134
    134