Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Perspektiven der Berufsausbildung

Reinhard Zedler
Personal
Vol. 37, No. 2 (11. März 1985), pp. 46-49
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/24380844
Page Count: 4
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Preview not available
Preview not available

Abstract

Die Berufsausbildung hat in den 70er und 80er Jahren eine große Bewährungsprobe bestanden. Derzeit sind über 1,7 Millionen Jugendliche in einer Ausbildung. Die Ausbildungsbetriebe haben damit bewiesen, daß sie zu einer flexiblen Lösung der Ausbildungsprobleme fähig sind. Doch für Ausbildungs- und Personalleiter stellt sich immer mehr die Frage, wie das berufliche Bildungswesen am Ende des Jahrtausends aussehen wird. Wird das duale System noch im Jahre 2000 Bestand haben? Auf diese Frage und Faktoren, die die Entwicklung der Berufsausbildung in Betrieb und Berufsschule wahrscheinlich beeinflussen, wird im folgenden eingegangen.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
46
    46
  • Thumbnail: Page 
47
    47
  • Thumbnail: Page 
48
    48
  • Thumbnail: Page 
49
    49