Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Personalpolitische Herausforderungen: Interview mit Hanns Schmidt, Boehringer Mannheim GmbH

Margareta Bögelein and Hanns Schmidt
Personal
Vol. 47, No. 4, Familienorientierte Personalpolitik (April 1995), pp. 172-173
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/24383779
Page Count: 2
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Preview not available
Preview not available

Abstract

Die Personalarbeit in den Unternehmen befindet sich in einem Wandel. Sie wird zunehmend dezentralisiert, und die Personalabteilung wird als Dienstleistungszentrum für personalwirtschaftliche Aufgaben und Fragestellungen gesehen. Hanns Schmidt, seit Jahrzehnten in der Personalarbeit deutscher Unternehmen in führenden Positionen tätig, wechselte im Februar 1995 aus der Geschäftsführung der Boehringer Mannheim GmbH in den Aufsichtsrat dieses Unternehmens. PERSONAL nahm diesen Wechsel zum Anlaß, um Hanns Schmidt, der vielen Lesern unserer Zeitschrift als kompetenter und innovativer Autor bekannt ist, zu den zukünftigen personalpolitischen Herausforderungen zu befragen.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
172
    172
  • Thumbnail: Page 
173
    173