Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Vergütung von Führungs- und Fachkräften in den neuen Bundesländern

Martin von Hören
Personal
Vol. 48, No. 6, Personal-Report: Daten und Fakten für die Personalarbeit (Juni 1996), pp. 298-302
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/24383883
Page Count: 5
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Preview not available
Preview not available

Abstract

Der Abstand zwischen dem tarifvertraglichen Lohn- und Gehaltsniveau in West- und Ostdeutschland hat sich in den letzten Jahren permanent reduziert. So erreichten die Tariflöhne und -gehälter Ende 1995 87 % des Westniveaus. Bei Führungs- und Fachkräften waren zwar ebenfalls ansehnliche Gehaltserhöhungen zu beobachten. Die Ostgehälter dieser Beschäftigtengruppen erreichen bei den Grundgehältern 1995/96 jedoch erst 70–80 % des Westniveaus. Verstärkt wird dieser Abstand noch durch eine geringere Bedeutung der variablen Vergütung sowie der Zusatzleistungen in Ostdeutschland.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
298
    298
  • Thumbnail: Page 
299
    299
  • Thumbnail: Page 
300
    300
  • Thumbnail: Page 
301
    301
  • Thumbnail: Page 
302
    302