Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

Perspectivity, Intentionality, Reflection: Sketch for a Theory of the Life-World Foundation of Philosophy

Atle Måseide
Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie / Journal for General Philosophy of Science
Vol. 17, No. 1 (1986), pp. 40-58
Published by: Springer
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/25170730
Page Count: 19
  • Download ($43.95)
  • Cite this Item
Perspectivity, Intentionality, Reflection: Sketch for a Theory of the Life-World Foundation of Philosophy
Preview not available

Abstract

Durch Analyse einiger zentraler Begriffe der Lebenswelt, wie z. B. Perspektivität, Intentionalität und Reflexion, wird versucht zu zeigen, daß und wie philosophisch fundierende Motive in der Lebenswelt verankert sind. Hierdurch wird wenigstens ein Teil der Grundlage enthüllt, auf der die Bedingung des Transzendierens der Lebenswelt bei der philosophischen Suche nach Einsicht und Wahrheit beruht. - Der Aufsatz versucht ebenfalls zu zeigen, daß Phänomenologie und transzendentale Pragmatik nicht unvereinbare Positionen sind. Dies hat allerdings zur Folge, daß die transzendentale Pragmatik eine Rechtfertigung durch eine Analyse ihrer lebenswichtigen Vorbedingungen zu benötigen scheint.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
[40]
    [40]
  • Thumbnail: Page 
41
    41
  • Thumbnail: Page 
42
    42
  • Thumbnail: Page 
43
    43
  • Thumbnail: Page 
44
    44
  • Thumbnail: Page 
45
    45
  • Thumbnail: Page 
46
    46
  • Thumbnail: Page 
47
    47
  • Thumbnail: Page 
48
    48
  • Thumbnail: Page 
49
    49
  • Thumbnail: Page 
50
    50
  • Thumbnail: Page 
51
    51
  • Thumbnail: Page 
52
    52
  • Thumbnail: Page 
53
    53
  • Thumbnail: Page 
54
    54
  • Thumbnail: Page 
55
    55
  • Thumbnail: Page 
56
    56
  • Thumbnail: Page 
57
    57
  • Thumbnail: Page 
58
    58