Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Deutsche Naturwissenschaftler im britischen Empire. Die Erforschung der außereuropäischen Welt im Spannungsfeld zwischen deutschem und britischem Imperialismus

Ulrike Kirchberger
Historische Zeitschrift
Bd. 271, H. 3 (Dec., 2000), pp. 621-660
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/27633628
Page Count: 40
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Deutsche Naturwissenschaftler im britischen Empire. Die Erforschung der außereuropäischen Welt im Spannungsfeld zwischen deutschem und britischem Imperialismus
Preview not available

Abstract

Zusammenfassend läßt sich festhalten, daß deutsche Forschungsreisende sich von der Jahrhundertmitte bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges in das Räderwerk der britischen Machtentfaltung einfügten. Sielieferten, wie ihre britischen Kollegen, die wissenschaftlichen Informationen, die die politische und wirtschaftliche Expansion ermöglichten. Gleichzeitig stellten sie die Kenntnisse, die sie im britischen Empire erwarben, der deutschen Kolonialexpansion zur Verfügung. Es gab eine enge Verflechtung zwischen politischer Hegemonie und naturwissenschaftlicher Erforschung der außereuropäischen Welt, in der wissenschaftliche Erkenntnisse in den Dienst der Machtentfaltung gestellt wurden und Wissenschaftler von den ideologischen Grundwerten der Expansion überzeugt waren. Gleichzeitig läßt sich in vieler Hinsicht eine Distanz zwischen Politik und Wissenschaft feststellen, eine wissenschaftliche Eigenständigkeit und Unabhängigkeit, die die Kontinuität in der Zusammenarbeit und die permanente Anwesenheit deutscher Naturwissenschaftler im britischen Empire bis in den Ersten Weltkrieg hinein ermöglichte. Für die deutsche und britische Kolonialgeschichte lassen sich daraus zwei Schlußfolgerungen ziehen. Erstens wird auf deutscher Seite die bisher in der Geschichtsschreibung vorausgesetzte Einteilung in eine Phase des kolonialen Desinteresses in den fünfziger und sechziger Jahren und eine Phase des Imperialismus seit den siebziger Jahren aufgelöst. Die deutsche Kolonialgeschichte wird chronologisch in die Mitte des 19. Jahrhunderts ausgedehnt, so daß man von einer kontinuierlichen Fortentwicklung durch das 19. Jahrhundert hindurch sprechen kann. Zweitens läßt sich die strikte Trennung zwischen deutscher und britischer Übersee-Expansion nicht mehr konsequent aufrechterhalten. Die Anwesenheit deutscher Wissenschaftler im britischen Empire zeigt, daß es neben dem politischen Kolonialantagonismus eine in vielen Bereichen intensive Zusammenarbeit nn Zusammenarbeit gab.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
[621]
    [621]
  • Thumbnail: Page 
622
    622
  • Thumbnail: Page 
623
    623
  • Thumbnail: Page 
624
    624
  • Thumbnail: Page 
625
    625
  • Thumbnail: Page 
626
    626
  • Thumbnail: Page 
627
    627
  • Thumbnail: Page 
628
    628
  • Thumbnail: Page 
629
    629
  • Thumbnail: Page 
630
    630
  • Thumbnail: Page 
631
    631
  • Thumbnail: Page 
632
    632
  • Thumbnail: Page 
633
    633
  • Thumbnail: Page 
634
    634
  • Thumbnail: Page 
635
    635
  • Thumbnail: Page 
636
    636
  • Thumbnail: Page 
637
    637
  • Thumbnail: Page 
638
    638
  • Thumbnail: Page 
639
    639
  • Thumbnail: Page 
640
    640
  • Thumbnail: Page 
641
    641
  • Thumbnail: Page 
642
    642
  • Thumbnail: Page 
643
    643
  • Thumbnail: Page 
644
    644
  • Thumbnail: Page 
645
    645
  • Thumbnail: Page 
646
    646
  • Thumbnail: Page 
647
    647
  • Thumbnail: Page 
648
    648
  • Thumbnail: Page 
649
    649
  • Thumbnail: Page 
650
    650
  • Thumbnail: Page 
651
    651
  • Thumbnail: Page 
652
    652
  • Thumbnail: Page 
653
    653
  • Thumbnail: Page 
654
    654
  • Thumbnail: Page 
655
    655
  • Thumbnail: Page 
656
    656
  • Thumbnail: Page 
657
    657
  • Thumbnail: Page 
658
    658
  • Thumbnail: Page 
659
    659
  • Thumbnail: Page 
660
    660