Access

You are not currently logged in.

Access JSTOR through your library or other institution:

login

Log in through your institution.

ABHÄNGIGKEIT DER LÖSLICHKEIT DER PHOSPHORSÄURE UND DES KALIS IM BODEN VON DER POTENTIELLEN WASSERSTOFFIONENKONZENTRATION

WERNER RATHJE
Plant and Soil
Vol. 14, No. 3 (May 1961), pp. 289-296
Published by: Springer
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/42931913
Page Count: 8
  • More info
  • Add to My Lists
  • Cite this Item
ABHÄNGIGKEIT DER LÖSLICHKEIT DER PHOSPHORSÄURE UND DES KALIS IM BODEN VON DER POTENTIELLEN WASSERSTOFFIONENKONZENTRATION
Preview not available

Abstract

Es wurde gefunden, daß die Phosphat- und Kaliumkonzentrationen im Löslichkeits- bzw. Austauschgleichgewicht der Phosphorsäure- und Kaliummineralien des Bodens (Hydroxylfluorapatit, Aluminium- und Eisen-Hydroxydphosphat, Ton) mit steigender potentieller Wasserstoffionenkonzentration erhöht werden. Diese Erscheinung könnte einige landwirtschaftliche und bodenkundliche Befunde erklären.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
289
    289
  • Thumbnail: Page 
290
    290
  • Thumbnail: Page 
291
    291
  • Thumbnail: Page 
292
    292
  • Thumbnail: Page 
293
    293
  • Thumbnail: Page 
294
    294
  • Thumbnail: Page 
295
    295
  • Thumbnail: Page 
296
    296