Access

You are not currently logged in.

Access your personal account or get JSTOR access through your library or other institution:

login

Log in to your personal account or through your institution.

If You Use a Screen Reader

This content is available through Read Online (Free) program, which relies on page scans. Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.

Die Diagnose der Sortenkonstitution als Voraussetzung für die Prognose der Anbaueignung von Obstsorten für bestimmte Standorte

M. Saure
Die Gartenbauwissenschaft
Vol. 38 (20), No. 2 (1973), pp. 125-138
Published by: Verlag Eugen Ulmer KG
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/43387242
Page Count: 14
  • Read Online (Free)
  • Subscribe ($19.50)
  • Cite this Item
Since scans are not currently available to screen readers, please contact JSTOR User Support for access. We'll provide a PDF copy for your screen reader.
Die Diagnose der Sortenkonstitution als Voraussetzung für die Prognose der Anbaueignung von Obstsorten für bestimmte Standorte
Preview not available

Abstract

Der Anbauerfolg im Obstbau hängt stark von der Sortenwahl ab. Auch bei marktkonformen Sorten ist die Anbaueignung in Frage gestellt, wenn sich die Ansprüche der Sorten nicht mit den Gegebenheiten des Standortes decken. In diesem Falle sind erhöhte Aufwendungen für Kulturmaßnahmen erforderlich, die sich in steigenden Produktionskosten und einer sinkenden Konkurrenzfähigkeit auswirken. Aus wirtschaftlichen Gründen genügt es nicht mehr, die Anbaueignung von Sorten für bestimmte Standorte in der bisherigen Weise durch einen mehrjährigen Probeanbau zu prüfen. Erforderlich ist eine sichere Prognose der Anbaueignung. Sie erfordert genaue Kenntnisse der Sortenkonstitution und der Standortgegebenheiten. Der Begriff der Sortenkonstitution wird definiert als „die spezifische Abhängigkeit einer Sorte von auslösenden und formenden Umweltfaktoren bei der Ausbildung der einzelnen Sortenmerkmale”. Es wird der Versuch gemacht, über die Diagnose der Sortenkonstitution zu einem Schema für die Prognose der Anbaueignung zu kommen und damit zugleich einen Beitrag für die; Züchtung von Sorten mit breitem Anbaubereich zu leisten. Solche Sorten zeichnen sick durch ein besonderes Maß von Autonomie bei der Auslösung und Ausprägung der einzelnen Sortenmerkmale aus. An Methoden, durch Anwendung von Wachstumsregulatoren zu einer rascheren Erfassung der Merkmalsvariabilität als Bestandteil der Sortenkonstitution zu kommen, wird gearbeitet. The success of growing fruit is strongly depending on the choice of varieties. Even varieties being in line with real market conditions are less suitable for production, if the demands of varieties are not in line with the environmental factors. In this case higher expenditures for cultivation measures are needed, resulting in rising production costs and in a decreasing competitive position. Because of economical reasons it will be no more sufficient to check adaptation of varieties to certain environments by test production over a range of years as at present. What is needed is a safe forecast of adaptation. Therefore exact informations are needed on variety constitution and on environmental factors. "Variety constitution" in this connection is defined as "the specific dependence of a variety on releasing and forming environmental factors in developing the single variety characteristics." It is tried to come to a scheme of forecasting the adaptation by the aid of a diagnosis of variety constitution, contributing in this way at the same time to breeding of varieties with a wide range of adaptation. Such varieties are characterized by a special high degree of autonomy in releasing and developing the single characteristics. Methods for an earlier recognition of the variability of variety characteristics as a constituent of variety constitution, based on the application of plant regulators, are going to be developed.

Page Thumbnails

  • Thumbnail: Page 
[125]
    [125]
  • Thumbnail: Page 
126
    126
  • Thumbnail: Page 
127
    127
  • Thumbnail: Page 
128
    128
  • Thumbnail: Page 
129
    129
  • Thumbnail: Page 
130
    130
  • Thumbnail: Page 
131
    131
  • Thumbnail: Page 
132
    132
  • Thumbnail: Page 
133
    133
  • Thumbnail: Page 
134
    134
  • Thumbnail: Page 
135
    135
  • Thumbnail: Page 
136
    136
  • Thumbnail: Page 
137
    137
  • Thumbnail: Page 
138
    138